Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KINDER SPEZIAL  --  KEINE Gruppen, nur Einzeltherapie! 

Ziele          

Haltungsschäden, Konzentrationsschwächen, Übergewicht etc. sind heute keine Seltenheit mehr. Durch den gezielten Umgang mit einem Pferd kann man diese Tendenz positiv beeinflussen. Die Kinder haben die Möglichkeit, in mehrfacher Hinsicht ihr Gleichgewicht zu finden. Zusätzlich werden soziale Kontakte zwischen Mensch und Tier gefördert, was sehr gut für Kinder mit ADHS/ADS oder für unsichere Kinder optimal ist.

Konzentration – warum ausgerechnet das Pferd?
Wer sich mit Pferden umgibt, lässt sich auf ein Lebewesen ein, das uns lehrt, mit Kraft und Energie ruhig und gelassen umzugehen. Auf dem Pferderücken können die Kinder dem hektischen Alltag entkommen – die weichen Bewegungen des Pferdes nehmen sie mit. Durch die Konzentration auf sich selbst und auf das Pferd werden Körper und Geist in Einklang gebracht. Das Zusammensein mit Pferden kreist ganz um Beziehung, Verständigung, Aufmerksamkeit und um Vertrauen aufzubauen. Pferde und Menschen sind ideale Partner, weil beide bereit sind zu lehren und lernen. Pferde können zur Brücke zwischen Eltern und Kindern werden. Gemeinsam im Team wird der Umgang mit dem Pferd erlebt.

Prävention Rückenschule
Reiten ist als Gesundheitssport interessant, weil durch die Bewegung des Pferdes die Rumpfmuskulatur gestärkt wird. Dieses gezielte Rückentraining schult die Muskulatur, die Bänder und die Sehnen. Die Wirbelsäule wird gestärkt und die Bandscheiben werden animiert, wieder Flüssigkeit und Nährstoffe aufzunehmen. Es werden gezielte Bewegungsübungen sowohl am Boden als auch auf und neben dem Pferd durchgeführt. Sie dienen der Gesundheitsförderung, zur Erhaltung und zur Steigerung der allgemeinen Körperwahrnehmung. Sie bieten Möglichkeiten zur Entspannung und Erholung. Gleichzeitig wird Wohlbefinden und Aktivität gefördert sowie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination verbessert.

Statistische Informationen
Etwa 65% der Schuleintrittskinder weisen Haltungsschwächen und -schäden auf. 40% der Kinder haben Koordinationsstörungen (vor allem Gleichgewichtsprobleme), 30% haben Herz- und Kreislauferkrankungen und über 30% der Kinder leiden unter Übergewicht

Zielgruppen:

Kinder zwischen 5 und 15 Jahren mit ...

ADHS oder allgemeine Konzentrationsschwächen

– Förderung der Feinmotorik  – Aufbau der Aufmerksamkeit – Konzentrationsförderung – Gedächtnistraining – Wahrnehmungsschulung – Förderung des Sozialverhaltens

Haltungsschwächen

– Förderung der Balance – Lockerung und Dehnung des ganzen Körpers – Aktivierung der Muskeln und Sehnen – Stärkung der Wirbelsäule – Entdeckung neuer Bewegungsmöglichkeiten

Übergewicht

Diese Therapieform ist auch sehr gut als Ferienlager geeignet, wo man mindestens eine Woche bis maximal sechs Wochen am Stück vor Ort ist und tägliche Therapieeinheiten von bis zu drei Stunden erhält.

Jedoch kann man auch diese Therapieform sehr gut als fortlaufende Form unter dem Schuljahr laufen zu lassen.

– Wahrnehmungsübung – Aktivierung der Muskeln und Sehnen – Entdeckung der Bewegungsmöglichkeiten – Lockerung und Dehnung des ganzen Körpers – Spass und Lust an Bewegung wiedererlangen – Ernährungsformen spielerisch Nahe bringen und schleichende Enährungsumstellung

Hinweis
Bei jeder Therapieform ist es wichtig, wenn mit Kindern gearbeitet wird, dass die Eltern bereit sind sich nach gewisser Zeit aktiv mit einbeziehen zu lassen.-wenn notwendig.
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass mein Angebot kein Reitunterricht im herkömmlichen Sinne ist.
.